Bailongo

Tango in München mit Theresa

 

Aktuelles


Bailongo
im Giesinger Bahnhof

Dienstag, 4. Juni


vorher offener Unterricht

mit Heidrun Fluk


GB

Kulturzentrum Giesinger Bahnhof
Giesinger Bahnhofsplatz 1, 81539 München


Logo

Heidrun kündigt ihren Unterricht so an:

Atem im Tango
selbstverständlich und doch oft unterschätzt: der Atem – Verbindung zu sich, zum Partner und zur Musik, Kraftquelle und Ruhepol

Diese Stunde ist offen für alle, die sich gerne inspirieren lassen von jedem neuen Moment, die sich gerne mit allen Sinnen in den Tango einbringen und in jedem neuen Atemzug Neues entdecken.

Einfach ohne Anmeldung vorbeikommen, auch einzeln.

19:30 - 20:30 offener Unterricht,
anschließend Milonga, Ende: wenn die letzten müde werden.

Eintritt:
Unterricht: 12 Euro,
Unterricht und Milonga: 17 Euro,
nur Milonga: 7 Euro, auf Anfrage auch weniger


Heidrun

Heidrun Fluk ist Geigen- und Tango-Lehrerin. Wiewohl sie auf Internet-Seiten kaum zu finden ist, hört man doch immer wieder von ihr durch sehr zufriedene Schüler und Schülerinnen. Und wer sie tanzen sieht, begreift, wie intensiv und lebendig die Verbindung mit dem Partner und mit der Musik im Tango sein kann.





Theresa legt auf ...


DJ Arnhem

... jeden ersten Dienstag im Monat im
Giesinger Bahnhof und:


30. Mai bis 2. Juni

Nuits Allumées 2019, Nantes, Frankreich

Ich lege am Freitag nachmittag und am Samstag abend auf.


Sonntag, 9. Juni, 19:00-23:00

Kesselhausmilonga

Mariahilfstr. 29, A-6900 Bregenz


20.-23. Juni

Festivalito "LÜBECK talks TANGO"

Ich lege am Freitag abend auf.


Freitag, 12. Juli, 21:30-1:30

Suerte Loca

Sonnenstr. 12, 3. Stock (durch die Passage),

80331 München


18.-21. Juli

Tango Festival Münster

Ich lege am Donnerstag abend auf und halte ein Seminar "Frauen im Tango".


Seminar "Frauen im Tango

18.7. in Münster


Frauen

Mein nächstes Musikseminar halte ich beim Tango Festival Münster:
"Frauen im Tango" (überarbeitet).
Ich präsentiere Tangos mit Frauen als Autorinnen und Interpretinnen. Und ich stelle Tangos vor, in deren Texten immer wiederkehrende stereotype Frauenbilder vorkommen, unter anderem: die untreue Frau = die Undankbare, die den Mann ruiniert; die Hure = die Verführerin, aber auch Verführte und Ausgebeutete; die Mutter = die einzige, auf die Verlass ist. Von solchen Tangos spiele ich die allerschönsten aus unterschiedlichen Epochen und bespreche neben den Texten die musikalischen Stilelemente, die diese Stücke zu einzigartigen Drei-Minuten-Kunstwerken machen.

Am 18. Juli, 19:00-20:45
Tango Pasión, Bennostr. 7, 48155 Münster